Was ist eigentlich Automobilslalom?
 
Der Automobilslalom ist eine Variante des Motorsports, der auf befestigten Strecken (Flugplätzen, Rennstrecken, abgesperten Straßen und Parkplätzen) ausgetragen wird. Da er besonders günstig zu betreiben ist, gilt er als der Breitensport schlechthin und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Aufgabe, die dabei dem Fahrer gestellt wird, ist eine durch Pylonen abgesteckte Strecke schnellstmöglich zu durchfahren. Beim Umwerfen einer Pylone wird der Fahrzeit eine Zeitstrafe von drei Sekunden aufaddiert. Damit man die Chance hat die Strecke kennen zu lernen, gibt es einen Trainingslauf. Darauf folgen zwei Wertungsläufe deren Zeiten zu einer Gesamtzeit zusammengezählt werden. Beim Slalomsport befindet sich immer nur ein Fahrzeug auf der Strecke, was das Unfallrisiko drastisch reduziert. Deshalb zählt er zu den sichersten Motorsportarten überhaupt. Die Streckenlänge variert zwischen ~1000 m für den Clubslalom (Einstiegsklasse), 1600-2000 m für den DMSB-Slalom und geht bis zu 5000 m für den DMSB-Rennslalom pro Lauf. Die Fahrzeuge reichen preislich vom einfachen 60 PS Corsa mit einem Wert von 300 € bis zum reinrassigen Rennfahrzeug für 80.000 €. Die Fahrzeuge werden zur besseren Chancengleichheit in verschiedene Klassen eingeteilt. Es gibt also für jeden Geldbeutel und jedes Fahrzeug eine Möglichkeit an diesem Sport teilzunehmen.

Helm auf, los gehts!

wpabd4b546 wpd67f0bb5 wp5dd636a9

Die Varianten im Überblick

Merkmale Slalom 560x270

Die Fahrzeugwahl

Die Fahrzeugwahl hängt bei einem geplanten Motorsporteinsatz
von verschiedenen Faktoren ab:
 

  • Motorsportart (z.B. Rallye, Rundstrecke, Slalom)
  • Streckenlänge (Langstreckentauglichkeit des Fahrzeuges
  • Verfügbarkeit gebrauchter Fahrzeuge
  • Preisniveau
  • Gibt es ausreichend Motorsport-Zubehör für dieses Fahrzeug?
  • Ersatzteilversorgung
  • Wie gut passt das Auto in die angestrebte Klasse?
 
Diese und andere Überlegungen sollte man anstellen, bevor man nach einen Fahrzeug Ausschau hält oder sein Alltagsfahrzeug dafür vorsieht. Darüber hinaus spielt nartürlich auch die Symphatie für ein bestimmtes Fahrzeug eine große Rolle.
Wir setzen für den Slalomsport zwei alte VW Polo Typ 86c ein. Warum haben wir uns für diese Fahrzeuge entschieden? Der VW Polo ist von seiner Technik und der Karosserie ein robustes Auto. Sein geringes Gewicht und seine gutmütigen Fahreigenschaften machen ihn zu einer guten Basis für den Slalomsport. Die Verfügbarkeit an gebrauchten und neuen Tuning- und Ersatzteilen ist riesig und preislich sehr atraktiv. Neben dem Polo 86c ist auch der BMW E30 ein sehr beliebtes Slalomfahrzeug. Die Vielfalt an Fahrzeugen auf den Veranstaltungen beweist aber, dass fast jedes Auto für den Slalomsport mehr oder weniger geeignet ist. Außerdem macht eine große Typenfielfalt den Sport erst interessant!


Slalomsport Aufmacher 560x200