Sicherheitsaustattung

In diesem Abschnitt wollen wir uns die Technik der Cup Autos einmal näher anschauen. Wir beginnen mit der obligatorischen Sicherheitsausrüstung, die in jedem Motorsportfahrzeug vorhanden sein muss.
Die Fahrzeuge des Polo Cups waren mit folgender Sicherheitsausrüstung ausgestattet:
 
1. Überrollkäfig der Firma Matter.
(Anmerkung: Die Matter Motorsport GmbH gibt es heute nicht mehr. Die Firma hat damals sehr gut verarbeitete Überrollkäfige hergestellt und verwendete für die Vermarktung einen sehr zynischen Werbespruch, der aber trotzdem einen gewissen Wahrheitsgehalt hatte: “ohne Matter bist Du platter!”)
 
2. 4 kg Halon im Beifahrerfußraum.
 
3. Notaus, von innen und außen zu betätigen. Die äußere Betätigung war auf der Fahrerseite angebracht.
 
4. Hosenträgergurt und Schalensitz.
 
5. Haubenverschlüsse mit Splint vorne und Federzüge für die Heckklappe.
 
6. Die Scheiben bestanden aus Glas und nicht wie heute üblich aus Makrolon®.

< ZURÜCK | WEITER >

Aufmacher Polo Cup 6 560x400

Photo: Mann gegen Mann, Auto an Auto